Medizinportal Ödeme,Venen,Wunden,Bandagen

Lymphödeme - Lipödeme - die Lymphe fließt...

Das Lymphödem ist eine chronische Erkrankung

Das Lipödem tritt überwiegend bei Frauen auf

Manuelle Lymphdrainage mit MLD Therapeuten

Kompressions-Strümpfe die passgenau sitzen

Hilfe bei Ödem, Venen und Wund Erkrankungen

Starke Frauen im LymphNetzwerk

Das Lipödem tritt nur bei Frauen mit einer anlagebedingten Fettverteilungsstörung auf und ist grundsätzlich symmetrisch angelegt. Diese Extremitätenlipohypertrophie, bei der die Extremitäten stärker verdickt sind als der Rumpf, betrifft überwiegend die Beine und ist anfangs immer schmerzfrei. Das Lipödem ist eine Erkrankung, von der man leider auch heute noch recht wenig weiß. Bekanntermaßen braucht es eine gewisse Veranlagung, die dann häufig nach der Pubertät oder nach Schwangerschaften zu einer unproportionalen Fettgewebszunahme an den Beinen oder Armen führen kann. Lipödem

Das Lymphödem ist keine seltene Krankheit. Weltweit leiden etwa drei Prozent aller Menschen an einem chronischen Lymphödem, in Deutschland sind es mehr als 5 Prozent. Die dauerhafte Lymphostase löst einen fibrotischen Umbau im Gewebe aus. Daher sollte die Therapie frühzeitig beginnen. Wichtigste Maßnahme ist die komplexe physikalische Entstauungstherapie (MLD/KPE). Weltweit wird die Zahl der Menschen mit chronischem Lymphödem auf mindestens 200 Millionen geschätzt  Lymphödem  

Lipödem Meine Geschichte   Facebook   YouTube   Forum    Liposuktionskliniken  


 

Viele Frauen haben ein Lipödem, ohne es überhaupt zu wissen, denn sehr oft wird es mit Übergewicht verwechselt. Allerdings hilft bei einem Lipödem keine Diät. Beine und/oder Arme nehmen immer mehr zu - und das selbst bei gesunder Ernährung und ausreichend Sport. Frauen mit Lipödem bekommen außerdem bereits bei kleinsten Stößen sehr schnell blaue Flecken, und das Gewebe ist druck- und schmerzempfindlich. Ein Lipödem charakterisiert die Disproportion von Beinen und/oder Armen im Vergleich zum Rumpf und Körperstamm, das heißt, Du nimmst zum Beispiel nur am Leib und Brust ab, nicht jedoch an Beinen und Armen. Außerdem ist die Volumenvermehrung beim Lipödem immer symmetrisch.

Erkennst Du Dich wieder? Dann informiere Dich hier auf unserer Plattform und in unserem Blog. Du bist nicht allein, sondern eine von mehr als 4 Millionen Frauen in Deutschland. Im gesamten deutschsprachigen Raum ist etwa jede 8. Frau betroffen - das sind in Deutschland, der Schweiz und Österreich insgesamt über 5 Millionen Frauen.

www.juzo.de  Frauensache  Facebook


Die Erkrankungen Lymphödem und Lipödem sind sichtbare, chronische Erkrankungen. Viele Patienten sind überfordert, verunsichert und fühlen sich allein gelassen. Die gute Nachricht ist, Du bist nicht allein! In Wahrheit bist Du Teil einer sehr großen Gemeinschaft von Patienten, die ihr Leben in vollen Zügen genießen!

LymphCare wurde entwickelt, um Dein Leben mit einem Lymphödem oder Lipödem einfacher zu gestalten. Hier findest Du alles, was Du brauchst. Erfahre mehr über die Krankheitsbilder und dessen Behandlungsmöglichkeiten, schaue dir Patientengeschichten an und finde LymphCare Events in Deiner Nähe!

www.jobst.de    Lymphcare   Facebook


Als Hersteller medizinischer Hilfsmittel interessiert uns vor allem, wie es Anwendern und Patienten mit unseren Produkten geht. Das Feedback lässt uns über den Tellerrand des Alltagsgeschäfts hinausblicken und erinnert uns daran, wofür wir wirklich arbeiten: dass es Menschen besser geht. Lesen Sie auf diesen Seiten die bewegenden Geschichten von Menschen, die trotz chronischer Erkrankungen den Weg zurück in ein selbstbestimmtes Leben gefunden haben. Im Rahmen ihrer Therapien kamen auch Produkte von medi zum Einsatz. weiter lesen  

Lymphödem

Einblicke in ein Leben mit dem Lymphödem – von der Diagnose über den Krankheitsverlauf bis hin zur Therapie
Frau Kirsten Schade ist Lymphödem-Patientin – von Geburt an. Im Interview liefert sie Einblicke über ihr Leben mit der Erkrankung: von der Diagnose über die Therapie bis hin zum Krankheitsverlauf.

 

 

Wann wurde bei Ihnen die Diagnose Lymphödem gestellt?
„In den frühen 60er- und 70er-Jahren war die Diagnostik noch nicht so weit wie heute. Daher erhielt ich die Diagnose erst 1985 mit 24 Jahren. Ich habe ein einseitiges primäres kongenitales Lymphödem. Das heißt, mein Lymphödem ist angeboren. Neben meinem rechten Bein sind auch der Bauch- und der Genitalbereich von meinem Lymphödem betroffen. Die Ursache ist eine Hypoplasie der Lymphbahnen der rechten Beckenetage. Ich habe somit zu wenige oder zu enge Lymphgefäße. Bis zur Diagnose war ich bei sehr vielen Ärzten.“ Lymphödem   Brustkrebs 

 


 

Lipödem

Die Diagnose Lipödem betrifft vor allem Frauen. Bei dieser Fettverteilungsstörung bildet sich sehr viel Fettgewebe an den Armen oder Beinen. Fettdepots an den Oberschenkeln werden umgangssprachlich auch „Reiterhosen“ genannt. Experten vermuten hormonelle Ursachen, da sich Lipödeme besonders häufig nach der Pubertät, in der Schwangerschaft oder in den Wechseljahren entwickeln. Die genauen Entstehungsgründe sind aber noch nicht ausreichend erforscht. Lipödem

Lymph-Netzwerke International

Hinweise und Links zu Lymphologischen Netzwerken in Europa und weltweit die bei Ödem Erkrankungen helfen.

Lymph-Netzwerke International >>
Datenbank des LymphNetzwerk

In unserer Datenbank mit aktuell  etwa 6.000 Einträgen finden Sie Fachärzte, Therapeuten, Sanitätshäuser.

Datenbank des LymphNetzwerk >>
Bandagen im LymphNetzwerk

Informationen über Bandagen, Orthesen, Einlagen, Sportbandagen, die Ihnen weiterhelfen können, 

BandagenInfo im LymphNetzwerk >>