Medizinportal für Ödem,Venen,Wund Erkrankung

Das Lymphödem ist eine chronische Erkrankung

Das Lipödem tritt überwiegend bei Frauen auf

Manuelle Lymphdrainage mit MLD Therapeuten

Kompressions-Strümpfe die passgenau sitzen

Hilfe bei Ödem, Venen und Wund Erkrankung

Selen und Lymphödeme - von biosyn

 Selen zur Behandlung von Lymphödemen

Bislang lassen sich Lymphödeme leider kaum medikamentös behandeln. Die einzige wissenschaftlich erwiesene Ausnahme ist Natriumselenit, eine anorganische Form des Spurenelements Selen.1

Was ist Selen?

Selen ist ein lebenswichtiges Spurenelement, das mit der Nahrung aufgenommen werden muss. Im Körper ist es für zahlreiche Stoffwechselvorgänge notwendig. Als antioxidative Substanz ist der Schutz vor freien Sauerstoffradikalen eine der wichtigsten Eigenschaften von Selen. Darüber hinaus spielt es eine bedeutende Rolle im Immunsystem und bei der Regulation von Entzündungsprozessen.

Aufgrund des niedrigen Selengehalts in deutschen Nahrungsmitteln ist der durchschnittliche Selenspiegel der Bevölkerung bereits verhältnismäßig niedrig.2, 3 Da der Selenbedarf bei chronischen Erkrankungen häufig steigt, kann es in vielen Fällen zu einer Mangelversorgung an Selen kommen. Eine aktuelle Studie hat beispielsweise ergeben, dass fast 80 % der Menschen mit fortgeschrittenem Lymphödem (Stadium III) an einem Selenmangel leiden.4

Wie wirkt Natriumselenit bei Lymphödemen?

Natriumselenit wirkt antioxidativ und entzündungshemmend. Es fördert zum einen die Volumenreduktion durch die Lymphdrainage und schützt zum anderen vor Entzündungen in den betroffenen Gliedmaßen. Gleichzeitig steigert Natriumselenit die Aktivität wichtiger Selenproteine, die das Immunsystem stärken.4

Anorganisches oder organisches Selen?

Selen kommt grundsätzlich in zwei Formen vor: Anorganisch und organisch. Die häufigste anorganische Selenform ist das Natriumselenit. Die am weitesten verbreitete organische Form ist das Selenomethionin.3, 5 Zum Ausgleich eines Selenmangels sind anorganische Formen wie Natriumselenit besser geeignet, da sie vom Körper schnell aufgenommen und spezifisch in Selenproteine eingebaut werden können. Organische Selenformen können vom Körper mit schwefelhaltigen Verbindungen verwechselt und daher  unspezifisch in Proteine eingebaut werden. Der Körper kann überschüssiges Natriumselenit zudem problemlos über den Urin ausscheiden, so dass es sich nicht über den natürlichen Bedarf hinaus im Blut anreichert.5, 6

Broschüre „Mehr Lebensqualität bei Lymphödemen

Weitere Informationen und Tipps zur Unterstützung der Therapie können Sie in der Broschüre „Mehr Lebensqualität bei Lymphödemen“ erhalten. Die Firma biosyn hat zahlreiche Kopien des Informationshefts erworben und bietet Sie Ihnen kostenlos zur Bestellung an.

Jetzt kostenlos bestellen

biosyn – Hersteller von selenase®

Die 1984 gegründete biosyn Arzneimittel GmbH ist eines der ersten deutschen Biotechnologie-Unternehmen mit knapp 70 Beschäftigten in Deutschland und Niederlassungen in Liechtenstein, Österreich und den USA. Die Produktpalette umfasst ca. 30 Produkte, die von biotechnologisch hergestellten Medikamenten über Chemotherapeutika bis zu komplementären Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln mit dem Schwerpunkt in der Intensivmedizin und Onkologie reichen. Im Mittelpunkt steht dabei der Patient in seiner Gesamtheit. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.biosyn.de.

Möchten Sie regelmäßig mehr zu Themen rund um Selen und das Immunsystem erfahren? Dann registrieren Sie sich für den biosyn-Newsletter immuNews.  

1.       Paskett ED, Dean JA, Oliveri JM et al. Cancer-related lymphedema risk factors, diagnosis, treatment, and impact: a review. J Clin Oncol 2012; 30: 3726-3733

2.       Anke, M. et al. (1999) Trace element intake and balance in adults in Central Europe. Trace Elements in Man and Animals 10, Proceedings of the International Symposium on Trace Elements in Man and Animals, 10th, Evian, France. 2000, 209-14.

3.       Bundesgesundheitsblatt – Selen in der Umweltmedizin (2006). Online verfügbar unter:  http://edoc.rki.de/documents/rki_ab/re67flHRghoUo/PDF/2569lt94O6HF.pdf (Zuletzt eingesehen am 21.07.2017).

4.       Pfister C, Dawzcynski H, Schingale FJ. Sodium selenite and cancer related lymphedema: Biological and pharmacological effects. J Trace Elem Med Biol 2016; 37: 111-116

5.       Pham-Huy LA, He H, Pham-Huy C. Free radicals, antioxidants in disease and health. Int J Biomed Sci 2008; 4: 89-96

6.       European Food Safety Authority. Tolerable upper intake levels for vitamins and minerals, February 2006. Online verfügbar unter: http://www.efsa.europa.eu/sites/default/files/efsa_rep/blobserver_assets/ndatolerableuil.pdf (zuletzt eingesehen am 07.09.2017).

Lymph-Netzwerke International

Hinweise und Links zu Lymphologischen Netzwerken in Europa und weltweit die bei Ödem Erkrankungen helfen.

Lymph-Netzwerke International >>
Partner des LymphNetzwerk

Die Partner des LymphNetzwerk informieren ihre Patienten hier im LymphNetzwerk über ihre Gesundheitsprodukte

Partner des LymphNetzwerk >>
Datenbank des LymphNetzwerk

In unserer Datenbank mit aktuell  etwa 6.000 Einträgen finden Sie Fachärzte, Therapeuten, Sanitätshäuser.

Datenbank des LymphNetzwerk >>