Medizinportal für Ödem,Venen,Wund Erkrankung

Das Lymphödem ist eine chronische Erkrankung

Das Lipödem tritt überwiegend bei Frauen auf

Manuelle Lymphdrainage mit MLD Therapeuten

Kompressions-Strümpfe die passgenau sitzen

Hilfe bei Ödem, Venen und Wund Erkrankung

Schwangerschaft

Schwerelos durch die neun Monate. Die Venen im Ausnahmezustand.

Für werdende Mütter ist die Schwangerschaft eine aufregende Zeit. Während neues Leben heranwächst und die Freude auf den Nachwuchs steigt, verändert sich auch der Körper und das ist leider auch mit Beschwerden in den Beinen verbunden. Schweregefühl und Schwellungen bis hin zu Krampfadern gehören zu den Begleiterscheinungen. Es gibt jedoch Möglichkeiten, Besenreisern und Krampfadern sowie dauerhaften Schäden an Venen und Venenklappen vorzubeugen und Beschwerden zu lindern.

Warum kommt es gerade in der Schwangerschaft zu Beschwerden?

Kompressionsstrümpfe unterstützen die Venen.Frauen sind während einer Schwangerschaft besonders anfällig für Venenerkrankungen. Vor allem im letzten Drittel kommt es vermehrt zu Beschwerden. Die Schwangerschaftshormone Östrogen und Progesteron sorgen dafür, dass das Bindegewebe weich wird. Die Dehnbarkeit des Gewebes ist besonders im Hinblick auf die Ausweitung der Gebärmutter von Bedeutung, wirkt sich aber auch auf die Venen aus.

Zudem transportieren die Gefäße neun Monate lang etwa 20% mehr Blut, um das Kind im Mutterleib optimal zu versorgen. Dadurch erweitern sich die Gefäße, die Venenklappen können nicht mehr richtig schließen und somit wird der Rücktransport des Blutes zum Herzen erschwert. Durch eingeschränkte Beweglichkeit mit fortschreitender Schwangerschaft nimmt auch die Aktivität der Muskelpumpe, die das Blut in den Venen nach oben drückt, ab. Es entstehen typische Beschwerden, wie Spannungs- und Schweregefühle in den Beinen oder auch nächtliche Wadenkrämpfe. Mit zunehmendem Gewicht des Kindes werden auch die Venen im Beckenbereich belastet, was Blutstauungen verursachen kann.

schwangerschaft

Wie Stütz- und Kompressionsstrümpfe helfen können.

Kompressionsstrümpfe helfen den Blutfluss zu normalisieren, indem sie von außen Druck auf die erweiterten Venen ausüben und sie auf diese Weise stabilisieren. Die Venenklappen können wieder schließen und verhindern somit einen Rückstau des Blutes. Dank des genau definierten und den anatomischen Erfordernissen angepassten Druckverlaufs, kann der Blutrückfluss zum Herzen beschleunigt und die Zirkulation in den Beinen spürbar verbessert werden. Am stärksten ist der Druck an der Fußfessel und nimmt nach oben hin ab. So wird das Blut entgegen der Schwerkraft nach oben „gedrückt“.

Nicht zu verwechseln sind medizinische Kompressionsstrümpfe mit Stützstrümpfen, die lediglich bei gesunden Venen und zur Vorbeugung von Beschwerden geeignet sind. Venenerkrankungen hingegen lassen sich mit Stützstrümpfen nicht behandeln, da der Druck geringer ist als der medizinischer Kompressionsstrümpfe. Zudem sind medizinische Kompressionsstrümpfe sowohl als Serien- als auch Maßanfertigung erhältlich und können vom Arzt verschrieben werden!


Venengymnastik – damit alles rund läuft.

Tipps für eine schwerelose Schwangerschaft:

  • Tragen Sie täglich Stützstrümpfe oder medizinische Kompressionsstrümpfe.
  • Vermeiden Sie langes Stehen oder Sitzen.
  • Legen Sie Ihre Beine so oft es geht hoch.
  • Vermeiden Sie Wärme: Keine langen Sonnenbäder, heiße Vollbäder und Sauna.
  • Kühlen Sie Ihre Beine bei heißem Wetter.
  • Ernähren Sie sich ausgewogen.
  • Tragen Sie bequeme, leichte und lockere Kleidung.
  • Tragen Sie flache Schuhe.
  • Bewegen Sie sich regelmäßig (Schwimmen, Spazierengehen, Nordic Walking, Venengymnastik).

www.ofa.de  |  www.bauerfeind.de  |  www.medi.de  |  www.juzo.de  |  www.jobst.de

Liposuktions Kliniken

Sie sind auf der Suche nach der geeigneten Klinik für eine Liposuktion? Gute Fachkliniken Liposuktion finden Sie hier.

Liposuktions Kliniken >>
Netzwerke International

Links und Hinweise zu Lymphologischen Netzwerken in Europa und weltweit die bei Ödem Erkrankungen helfen.

Netzwerke International >>