Home » Wunden » Information

Die Haut

Wunden und Hautpflege 

Die Gründe für trockene Haut können unterschiedlich sein. Zum einen sind äußere Faktoren wie übertriebenes Waschverhalten, erhöhte Umgebungswärme (z. B. durch Heizungsluft) oder auch unzureichende Flüssigkeitsauf nahme für einen erhöhten Feuchtigkeitsverlust der Haut verantwortlich. Zum anderen tragen aber auch innere Faktoren, z. B. die biologische Hautalterung und Grunderkrankungen wie Diabetes, dazu bei, dass die natürliche Regenera tionsfähigkeit der Haut gestört ist. Zusätzlich kann die Feuchtigkeit unter Verbandmaterialien, aber auch die mechanische Beanspruchung (zum Beispiel durch eine Kompressionstherapie) zu Irritationen der Haut führen.

Bei einem Lymphödem ist die regelmäßige Pflege zum Schutz der Haut unverzichtbar, da die Haut beim Lymphödem zu Entzündungen und Infektionen neigt. Infektionen können die Grunderkrankung wiederum verschlimmern. Um das Eindringen von Erregern (z.B. von Bakterien, die zu Wundrosen führen) zu verhindern, ist es daher wichtig, die Hautbarriere möglichst intakt zu halten.

Die Hautpflege sollte zweimal täglich, morgens und abends, durchgeführt werden. Ein geeignetes Produkt können Sie nach Ihren persönlichen Bedürfnissen in Abstimmung mit Ihrem Arzt auswählen. Die Pflegeserien Cutimed® BASIC und Cutimed® ACUTE Cremeschaum mit Urea bieten Ihnen mit ihrem breiten Sortiment eine optimale Auswahl an medizinischen Hautpflegeprodukten.

www.bsnmedical.de

 

Zum Seitenanfang

Übersetzung

Spezialisten-Suche

Datenbank aufsuchen »